Letzte Aktualisierung:
24.01.2017

Das „Netzwerk Schulentwicklung“ ist ein Zusammenschluß von Personen, die im Arbeitsfeld Schulentwicklung, Organisationsentwicklung und Schulberatung in Theorie und/oder Praxis tätig sind. Die Mitglieder des Netzwerkes arbeiten in Schulen, Hochschulen, Lehrerbildungseinrichtungen, Schulverwaltungen und Schulministerien in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Netzwerk wurde 1995 unter dem Namen „OE-Netzwerk“ am Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) der Universität Dortmund gegründet. Im Februar 2005, beim 19. Treffen des Netzwerkes wurde die Namensänderung von den Mitgliedern beschlossen. Mehr

Aktuelles:

Ankündigung:

Die 42. Netzwerktagung zum Thema “Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung in beruflichen Schulen” findet am 02./03.03.2017 in Köln statt.

Qualitätsmanagement in beruflichen Schulen ist das Thema und was die Referent/innen betrifft, verspricht es eine anregende und interessante Tagung zu werden.
Frau Sabine Kurz ist in den letzten Jahren mit dem Leonardo Projekt „Q-Kult“ beschäftigt gewesen, ein EU-Projekt zur Erfassung von Qualitätskultur in beruflichen Schulen, das mit einem ganz neuen Ansatz an die Entwicklung und Verstetigung von QM herangeht (www.q-kult.eu).
Prof. Detlev Buschfeld leitet das Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk an der Universität zu Köln und beschäftigt sich seit Jahren in unterschiedlichen Forschungs- und Praxisprojekten mit Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen.
Dr. Uwe Lehmpfuhl gehört mit zu den ersten Mitgliedern des Netzwerks Schulentwicklung und leitet seit vielen Jahren den Arbeitsbereich Wissensmanagement am Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn.
Mit Wulf Wersig und Bruno Stöber haben wir Schulleitungen unterschiedlicher Berufskollegs in Kiel und Frechen eingeladen, die uns zwei sehr ambitionierte Praxisprojekte zum Qualitätsmanagement von Schule und Unterricht vorstellen werden.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier:

- Einladung
- Anmeldung